Gardener and the Tree auf dem Boot wo wir die Cave Session aufnahmen

Cave Session | The Gardener & The Tree | BTS

Zum zweiten Mal durften wir für die Schweizer Erfolgsband «The Gardener & the Tree»  produzieren. Nach dem Musikvideo zu «Postcards» folgt nun die Cave Session. Die Songs «Prison Doors», «Amber» sowie «Meantime Lover» wurden live aufgezeichnet. Zusammen mit der Basler Regisseurin Jen Ries wurde die Live Session in einer Höhle im Kanton Wallis geplant und realisiert.

 

Das aussergewöhnliche an der Höhle war, dass sich darin der Lac Souterrain de Saint-Léonard befindet. Mit 6'000m² ist dieser der grösste, natürliche unterirdische See Europas.

Cave Session – Prepday

Der Dreh der Cave Session für Gardener & The Tree erstreckte sich über zwei Tage. Am ersten Tag, dem Vorbereitungstag, haben wir alles in die Wege geleitet. Wir haben die drei verschiedenen Lichtstimmungen aufgebaut, sowie getestet. Die Schwierigkeit hierbei war, dass in der kompletten Höhle Strom verlegt werden musste für Licht und Ton. Dies war alles nur via Boot möglich.

 

Am Nachmittag des Vorbereitungstages trafen die beiden Kameras im Wallis ein und so konnte mit dem Rigging und den ersten Kameratests begonnen werden.
Es wurde mit zwei RED Epic-W gearbeitet. Unsere Kamera „Elfie“ durfte für diesen Dreh unter Wasser und kam in ein spezielles Gehäuse. So konnten wir jeweils pro Take zwei verschiedene Winkel aufnehmen und den See durch die Unterwasserkamera schön in Szene setzen.

 

RED Epic-W mit Sigma 35mm RED Epic-W mit 18-35mm für Unterwasserkamera

 

Kamera oben: Handheld Setup (Sigma Cine Lenses / RED Epic-W / Pearlescent 1/4)
Kamera unten: Unterwasser Setup (Sigma Cine Lenses / Red Epic-W / Pearlescent 1/4)

Materialschlacht

Eine der grösseren Herausforderungen war der Transport des Materials. Die Höhle ist nur über eine steile Treppe erreichbar. Das komplette Film-, Ton-, Licht- sowie Bandequipment musste heruntergetragen werden. Wie das in etwa ausgesehen hat, seht ihr auf folgendem Bild, wo das 190 kg schwere Tonmischpult von 7 Personen die ca. 60 Treppenstufen runter getragen wird.

 

Materialtransport über die steilen TreppenDas 190kg schwere Mischpult

 

Die Aufbauarbeiten liefen jeweils parallel zueinander, so konnten wir uns bereits auf den Booten einrichten. Es gab 2 Lichtboote, 1 Kameraboot, 1 Bandboot sowie 1 Shuttleboot.
Teamwork war gefragt um die Boote effizient in der Höhle zu manövrieren, sowie diese auch zu fixieren.

 

Teamwork auf den Booten

Bild oben: Beleuchter Oliver Muff, Manuel, Fabio Tozzo, Jeremy.

 

Jonas und Jen Ries überprüfen die Framings

Bild oben: Jen Ries (Regie) und Jonas (DoP und A-Cam) bestimmen die Framings und die Lichtsetzung für die Cave Session.  Der Umstand, dass alles auf Booten stattfindet setzt eine sehr gute Koordination und ein eingespieltes Team voraus.

 

Unterwasser

Der Dreh mit einer Unterwasserkamera setzt eine hohe Konzentration voraus, da jedesmal zu 100% sichergestellt werden muss, dass das Gehäuse dicht ist und die Kamera richtig im Gehäuse sitzt. Ausserdem müssen die Einstellungen jeweils vorher getätigt werden, da die Kamera im Unterwassergehäuse nicht mehr komplett bedient werden kann.

 

Jeremy mit der Unterwasserkamera

Bild oben: Pete von Gardener & the Tree, sowie die B-Cam (Unterwasserkamera, Red Epic-W).

 

Für die Unterwasserkamera wollten wir wieder mit jemanden arbeiten, welcher das Element perfekt kennt und auch schon Erfahrung mit Unterwasserdrehs hat. Im vergangenen Jahr haben wir an dem Kurzfilm «EVA» mitgewirkt und dort schon mit Markus von «Ingma Pictures» gearbeitet. Seine Taucherfahrung sowie sein Wissen zum Thema Unterwasserdreh hat uns auf dem Set die nötige Sicherheit gegeben, dass wir auch effizient mit beiden Kameras arbeiten konnten.

 

Unterwasseroperator Markus Inglin Unterwasseroperator Markus Inglin auf Tauchgang

 

Abend vor dem Dreh

Am Abend des Vorbereitungstages traf die komplette Band ein. Sofort wurde der Soundcheck durchgeführt, das Boot auf welchem sich die Band befand konnte platziert werden und die letzten Feinschliffe für das Licht getätigt. Durch die zusätzliche Zeit am Abend vor dem Dreh, konnte alles optimiert werden und der ganze Durchgang geprobt werden um an dem Drehtag alles so rund wie möglich über die Bühne zu bringen.

 

Lichttest in der Höhle mit Gardener & the Tree Gardener & the Tree in der Amberstimmung

 

Die Höhle und ihre Lichtstimmungen

Die Cave Session in der Höhle «lebt» von der Höhle. Damit diese zur Geltung kommt und all seine Facetten zeigen kann, hat Jen drei verschiedene Lichtsetups entworfen, welche Jonas zusammen mit Oliver danach geplant und umgesetzt haben. Mehr Einblicke in die Umsetzung des Lichtkonzeptes wollen wir euch demnächst in einem weiteren Blogbeitrag geben. Das zweite Lied dieser Livesession war «Amber» und wie der Name schon sagt, wurde die Höhle in einem bernsteinfarbigen Licht eingefärbt.

 

Blick durch die Kamera im Lichtsetup zu Amber Lichtcrew am besprechen Gardener & the Tree auf ihrem Bandboot

Kameramann Jonas und Regisseurin Jen Ries sind happy

Bild oben: Jen Ries und Jonas sind mit dem Ergebnis happy.

 

Jen hatte jeweils beide Kameras im Blickfeld und konnte so genau sehen, welche Winkel gut funktionierten und wo noch Anpassungen vorgenommen werden mussten. Dies machte die Arbeit mit zwei Kameras für sie angenehm und gab uns die Möglichkeit schnell zu reagieren und zu handeln.

 

 

RED Epic-W voll geriggt für das Easyrig Jeremy beim einstellen der Unterwasserkamera

 

Durch die Dunkelheit in der Höhle waren Stirnlampen unumgänglich bei der Arbeit, da die normale Beleuchtung nicht bei jeder kleinen Anpassung angestellt werden konnte. Die Arbeit in der «Dunkelheit» setzt eine sichere Arbeitsweise voraus, da jeder Handgriff noch genauer sitzen muss. Vor allem wenn man mit teurem Equipment nahe am Wasser hantiert, muss jeder Griff sitzen.

 

Abschluss des Drehs

Gardener & the Tree in der Lichtstimmung zu Meantime Lover Jonas mit der RED Epic-W im Gegenlicht von Meantime Lover

 

Neben dem Endergebnis, über das wir super happy sind, war es auch sonst ein wunderschönes Projekt für uns. Während der ganzen Produktion haben wir intensiv mit vielen begabten und spannenden Menschen arbeiten dürfen. Neue und alte Freundschaften entstanden und wurden vertieft. Die beiden Tage in der Höhle waren intensiv aber auch umso lehrreicher. Dass wir in so einer schönen Höhle Live-Aufnahmen mit The Gardener & The Tree machen durften, sorgte für Gänsehautfeeling bei uns allen. Und auch wenn wir die Songs während der Post noch tausendmal gehört haben, und sie uns Tag und Nacht als Ohrwurm begleitet haben: Wir finden die Cave Session immer noch mega schön und hoffen sie gefällt euch ebenso!

 

 

Video Credits:
Director | Jen Ries | jenries.com
Director of Photography | Jonas Steinbacher
Production Company | MM motion pictures GmbH | mm-motionpictures.com/
Executive Producer | Manuel Sieber
Line Producer & 1st AD | Sarah Bollmann
1st AC | Fabio Tozzo
Underwater Camera Operator | Markus Inglin
1st AC Underwater Camera | Jeremy Marugan
Gaffer & Grip | Oliver Muff
Editing | Manuel Sieber
Colorgrading | Fabio Tozzo
Mastering & Delivery | Jonas Steinbacher

 

Sound Credits:
Foley | Lucas Kötter
Sounddesign | Lucas Kötter
Sound Editing | Lucas Kötter
Recording | Lucas Kötter und Cedric Vögeli
Audio Assistant | Keanu Rether
Mastering | Michael Brändli und Manuel Felder
Support | Outstanding Events GmbH | outstanding-events.ch/

 

Special thanks to:
Lac Souterrain de Saint-Léonard
Cédric Savioz
Bastien Barras
Jeannine Garaudel
Patrice Perraudin
Joel Moos